© 2010 Markus Schwarze

Deep in Love #358

Mein heutiges Model erzählte mir nachdem ich das Foto gemacht hatte, das sie ganz frisch – bis über beide Ohren – verliebt sei. Ein wundervolles Gefühl, welches auf keinen Fall dem Alltag zum Opfer fallen darf.

Genau dieses “frisch verliebt” sein, beschäftigte mich noch eine ganze Weile und ich finde man sollte sich viel öfters an diese Momente erinnern.

Viele Grüße

Markus

5 Comments

  1. Posted 14. Dezember 2010 at 20:22 | #

    und wieder die augen! schade

  2. Markus Schwarze
    Posted 14. Dezember 2010 at 20:23 | #

    @Florian, was ist mit den Augen?

  3. Posted 14. Dezember 2010 at 20:49 | #

    Sind ihm wohl zu hell geworden, tippe ich mal.

    Gruß
    Hauke

  4. Posted 14. Dezember 2010 at 23:23 | #

    ich muss mich leider anschließen – viele deiner letzten Portraits sind genau in den Augen zu stark nachgearbeitet. das zerstört irgendwie die Bildwirkung, wenn das erste worauf man schaut, sofort die Augen sind…

    nichts desto trotz – ich bin ein bisschen traurig, dass nun bald Schluß ist und hoffe, es geht mit einem anderen Projekt weiter. Ich würde mich sehr darüber freuen… für mich war hier jeden Tag Adventstürchenstimmung ;)

  5. Posted 15. Dezember 2010 at 22:04 | #

    Hello,

    I really like the idea of having 365/year portraits!! Keep up the good work!

    Can you please explain to me how do you maintain sharp focus with lower shutter speeds and subjects that are alive and moving? :D You get tack sharp eyes/face on every photo… even when using 1/80 for 50mm lens?!

    I have to say that I tried the same with my 7D and Canon 50mm f1.4 but I had to use at least 1/160-200 to avoid camera shake. And because of the shallow focus, I sometimes get inconsistent results (sharp ear or nose, but not the eyes). Thanks!

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.