© 2010 Markus Schwarze

Clean and tidy #245

Guten Abend,

einer der Vorschläge, die ich letzte (war es letzte Woche?) bekommen habe, war es Menschen in ihrem Arbeitsumfeld zu fotografieren. Dies wollte und habe ich dann heute auch gemacht. Der Morgen schien mir dafür am besten geeignet, da ich Menschen am Hauptbahnhof, also Schaffner, Kontrolleure, Brötchenverkäufer, etc. dort wohl am ehesten antreffen würde.
Ich lief an den Geschäften vorbei und schaute mir die Menschen an die dort arbeiteten, aber ich konnte keine interessante Person finden. Als mein Blick wieder nach vorne ging, fiel mir ein Deutsche Bahn Service Mitarbeiter auf, der gerade dabei war die Abfallbehälter mit einem Tuch zu reinigen. Er wischte nicht nur einfach drüber und gut ist – nein, er putzte mit einer Intensität und Ausdauer, die ich bemerkenswert und damit sehr interessant fand. Ich ging ganz langsam auf den Herren zu und sprach ihn an. Ich erzählte ihm, dass er mir aufgefallen sei und das ich gerne ein Foto für mein Projekt machen würde. Er meinte: “Alles tip-top sauber hier. Es freut mich, wenn Ihnen das aufgefallen ist.”

Nun noch ein Kommentar zu dem Bild von gestern (Once upon a time #244). Ich habe in dem Beitrag von einem “schlechten” und einem “guten” Wohnzimmer geschrieben, aber nicht erzählt worum es sich dabei handelt. Hier meine knappe Erklärung, wer mehr erfahren möchte, geht ins Museum. Das “schlechte” Wohnzimmer, ist das Zimmer in dem sich das alltägliche Leben abgespielt hat, wenn die Menschen nicht auf dem Feld, oder wo auch immer gearbeitet haben. Das “gute” Wohnzimmer, wurde an arbeitsfreien Tagen, oder wenn Besuch kam (daher auch gutes und schlechtes Geschirr) benutzt. Kann sein, das meine Beschreibung nicht ganz “Geschichts-Konform” ist, aber das ist bei mir hängen geblieben.

Viele Grüße

Markus

5 Comments

  1. Posted 23. August 2010 at 22:26 | #

    Wäre es nicht eine tolle Herausforderung für dich mal zu versuchen einen Polizist oder besser noch eine Polizistin vor die Kamera zu bekommen?
    Ich weiss nicht ob das so einfach ist, aber gerade deswegen macht dies vielleicht den Reiz aus. Vielleicht hast du ja Lust diesbezüglich mal dein Glück zu versuchen :)
    Deine Fotos sind der Hammer und das Projekt auch, mir fehlt zu einem solchen Projekt leider die nötige Ausrüstung schätze ich.
    Ich schau jeden Abend rein und freu mich auf das Bild des Tages.
    Beste Grüße aus dem Saarland
    Gruss Daniel

  2. Markus Schwarze
    Posted 23. August 2010 at 22:31 | #
  3. Posted 23. August 2010 at 23:27 | #

    Achja das Bild hatte ich doch sogar schon gesehen, schon ganz vergessen. das ist eine tolle Aufnahme. Na dann muss ich mir mal was neues überlegen ;)

  4. Posted 25. August 2010 at 15:48 | #

    wow, tolles Farbspiel mit der Neon-orangenen Weste, den orange anmutenden Werbeschildern im Hintergrund und dem Lichteinfall auf dem Gesicht! Gefällt mir gut!

  5. Posted 15. Oktober 2010 at 12:27 | #

    Hallo Markus,

    das ist wie ich finde eines deiner schönsten Bilder!
    Das Objektiv möchte ich mir die Tage auch holen (lange gespart).

    Fotografierst du ausschließlich bei 1,4?

    Und wie machst du das mit den Personen die du fotografierst, hälst du ihre Personalien fest oder kommst du da mit einem Vertrag an oder läuft alles ohne großartigen Informationsaustausch ab?

    Nein ich habe nicht vor deinen Stil zu kopieren aber die Bilder sind wirklich einfach klasse, danke für das tolle Projekt! Ich freue mich schon auf’s Buch!

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.