© 2010 Markus Schwarze

Businesswoman #106

Hallo,

ich war heute Morgen, vor der Arbeit, unterwegs. Ich lief in der nähe des Hauptbahnhofs und habe nach Geschäftsreisenden gesucht, die morgens nach Hamburg kommen. Ich musste nicht lange umherlaufen, bis ich diese Dame sah. Sie lief gerade Richtung Mönckebergstraße mit Trolly in der Hand und Handtasche über der Schulter. Ich habe Sie freundlich angesprochen und gefragt. Sie war sich nicht ganz sicher, da Sie  mich erstens nicht kennt und zweitens meinte Ihr Haare würden von der Bahnfahrt nicht sitzen. Ich konnte Ihr die Zweifel dennoch nehmen – und wie ich finde, sind die Haare wundervoll. Was meint Ihr?

Viele Grüße

Markus

4 Comments

  1. Fabian
    Posted 7. April 2010 at 23:23 | #

    Hallo,
    ein super stimmungsvolles Portrait!
    Die Haare sitzen perfekt und die Kombination aus Augen, Haar, Mantel und Hintergrund wirkt wie ein großes Ganzes, sehr homogen und wie für dein Foto arrangiert. Toller Ausdruck!
    Viel Spass bei deinem Projekt und alles Gute,
    Fabian

  2. Vidhya
    Posted 8. April 2010 at 00:19 | #

    Wie schaffst du es, dass die die Brillengläser nicht spiegeln. Bearbeitest du das im Nachhinein oder gelingt dir dies bereits bei der Aufnahme?

    Das Bild ist so stimmig. Wirklich toll. Knackscharf und die Locken kommen besonders gut zur Geltung!

    Nächtliche Grüße aus Hamburg.
    Vidhya

  3. Posted 9. April 2010 at 08:03 | #

    Tolle Idee die du da hattest und gratulation das du das auch durchziehst.
    Ansonsten muss ich mich meiner Vrschreiberin anschließen und die Frage auch stellen Wie schaffst du es, dass die Brille nicht spiegelt? Echt verplüffend, Nacharbeit oder ein kleiner Trick?
    Beste Grüße aus Sachsen sendet Jeannette

  4. Markus Schwarze
    Posted 9. April 2010 at 09:44 | #

    Hallo,
    vielen Dank, das mit der Brille ist “recht” einfach. Man muss schon bei der Aufnahme drauf achten, ruhig gerne andere Standorte, bzw. Positionen probieren.

Post a Comment

You must be logged in to post a comment.